Blog

Boreout-Syndrom

Lieber Leser,

nahezu jeder kann mit dem Begriff „Burn-Out“ etwas anfangen und hat seine eigenen Vorstellungen über dieses Krankheitsbild.

Die wenigsten jedoch kennen den Begriff und das zugehörige Krankheitsbild des „Bore-Out“ (wikipedia:(https://de.wikipedia.org/wiki/Boreout-Syndrom) „Aus Angst, sich durch Engagement an den langweiligen Arbeitsplatz zu binden, würde dieses unterlassen. Weil sie Hemmungen hätten, den Arbeitsplatz zu verlassen, blieben Betroffene jedoch im Betrieb und begäben sich stattdessen in die innere Kündigung. Die Auseinandersetzung mit und das Aushalten der unbefriedigenden Situation führe zu weiterem Stress, der lähmend wirke und belaste." (wikipedia)

Besonders im Niedriglohnsektor sind die Anforderungen an die Belegschaft nicht herausfordernd oder kompliziert. Eine Einlernphase dauert meist nicht länger als 2 Tage. Wird monatelang diese Eine, evtl. monotone Tätigkeit ausgeübt, tritt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nach gewisser Zeit ein „Boreout“ ein, was diverse Folgen nach sich zieht.

Dem zu entgehen, gibt es die diversesten Ansätze:

  • Einlernen in alle möglichen Bereiche,
  • Testläufe bei „wenig Betrieb“, 
  • u. v. m. 

Für weitergehende Anregungen oder Interesse an meiner Arbeit – https://www.MarkusCGrill.de

Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit.

Beste Grüße

Markus C. Grill