Blog

Wertesystem

Lieber Leser,

Werte schaffen sowie Werte vorleben. Diese Einstellung zu leben und vorzuleben, bedeutet mehr als atmosphärische Spruchbilder in den Kantinen und Fluren aufzuhängen. 


Jedes Unternehmen hat sein ihm eigenes Leitbild. Dieses ist Mission und Vision zur Umsetzung der Unternehmensphilosophie. 

  • Engagement, 
  • Loyalität und 
  • Einpassungsfähigkeit 

sind wichtige Bausteine für das Fundament eines jeden Wertesystems. 
Dies kann jedoch nur eingefordert werden, wenn es tatsächlich vorgelebt wird. 
Keinesfalls verwunderlich ist, das viele Angestellte dieses Wertesystem in Frage stellen. Vorstandsvorsitzende erhalten trotz miserabler Unternehmensführung mit Massenentlassungen Boni in Millionenhöhe. Steuerhinterzieher gleicher Couleur werden vor der Justiz „sanfter“ behandelt als die Verkäuferin, welche Ihr Smartphone in der Betriebskantine auflädt (überspitzt). 

Im Niedriglohnsektor, meist die Produktion, das Lager oder die Versandabteilung eines Unternehmens, existiert eine komplett differente Sicht auf jenes Wertesystem. 
Man produziert, lagert und versendet schließlich das Produkt, bildet einen Großteil des Unternehmens ab, wird jedoch geringfügig entlohnt. 

FORDERN OHNE ZU FÖRDERN.

Es bildet sich ein ambivalentes System, welches immer stärker gegen die Unternehmensphilosophie tangiert. 
Es ist an der Zeit etwaszu ändern, um die „Philosophie eines Unternehmens“ in einen Unternehmens-Pragmatismus zu entwickeln. 
Im Pragmatismus bemisst sich die Wahrheit einer Theorie an ihrem praktischen Erfolg... (Wikipedia: Pragmatismus)

Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit.

Beste Grüße

Markus C. Grill